Verabschiedung im Beirat

Heinz Knevels verlässt den SBR
Heinz Knevels meinte, dass 11 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im SBR Eschborn genug seien und er seine Zeit mehr im privaten Umfeld einsetzen könne.
Wir haben also mit ihm den 30.06.2010 als Zeitpunkt der Übergabe vereinbart. So hatten er und auch sein Nachfolger Rolf Urbantke als Kassenwart (Kassierer) des SBR Zeit genug zur Einarbeitung. Heute übergab er dann offiziell alle Unterlagen.
Am 28.06.210 wurde Heinz Knevels in der SBR-Sitzung von uns verabschiedet.
Kollege Hans Herbrand als Sprecher des SBR hielt die Laudatio und überreichte einen schönen Blumenstrauß und ein Präsentkorb mit vielen kleinen “Dickmacherchen” (meinte Heinz) und leckeren Getränken und fügte noch an:
“Heinz Knevels war der ruhende Pol mit 11 Jahren Erfahrung in der ehrenamtlichen Tätigkeit im SBR Eschborn. Er hat 1999 den Kassenwart  übernommen und dies bis heute ununterbrochen zu aller Zufriedenheit durchgeführt. Seine Abrechnungen hatten nie eine Nachfrage von Seiten des Betreuungswerks ergeben. Heinz hat seine Arbeiten dezent und gewissenhaft im Hintergrund gemacht.
So hat er auch mich als “Neu-Senior” beim Adventskaffee 2007 im Zusammenhang mit einem netten Gespräch für eine Mitarbeit gewinnen können. Ich wurde zur nächsten Sitzung eingeladen und kurz danach in den SBR-Kreis gewählt und aufgenommen.
Lieber Heinz, nochmals herzlichen Dank für Deine ehrenamtliche Tätigkeit im SBR-Eschborn und eine schöne Zeit mit der nun wieder gewonnenen Freizeit. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Dich bei diversen Veranstaltungen wieder sehen würden, z.B. beim Adventskaffee. Danke!”
Heinz Knevels bedankte sich für die Wünsche und die Geschenke und plauderte kurz über die vergangenen Zeiten. So erzählte er, dass es den Kassenwart in der heutigen Form in 1999 noch nicht gegeben hat. Zu dieser Zeit wurde gerade diese Tätigkeiten von der Sozialbetreuung (SOB) der einzelnen NL ausgegliedert und die Seniorenbeiräte gegründet. Die Form des Kassenwarts musste erst noch entwickelt werden. So habe er auch das “Erscheinungsbild” im Detail entwickelt, wie Briefkopf, Fußzeilen usw. und er habe es gerne getan.
Georg Pitthan, der als Schriftführer einige Tätigkeiten übernommen hatte, machte noch recht deutlich, wie viel Arbeit und Zeit Heinz Knevels investiert hatte. Tätigkeiten, die er nie an die Öffentlichkeit brachte. Herzlichen Dank!
(GP)