Adventskaffee

Katholische Kirche in Niederh├Âchstadt
Katholische Kirche in Niederh├Âchstadt

In diesem Jahr fand unser Adventskaffee erstmalig im Pfarrsaal der Katholischen Kirche in Niederh├Âchstadt statt, da uns das Casino in Eschborn nicht mehr zur Verf├╝gung steht. Flei├čige H├Ąnde hatten zuvor den ansprechenden Raum geschm├╝ckt, Tische gedeckt usw. und sorgten f├╝r das leibliche Wohl der 55 Besucher. Um 14:30 Uhr wurde das Beisammensein vom Sprecher Hans M. Herbrand er├Âffnet.

Wie immer wurde in einer Schweigeminute an die im zur├╝ckliegenden Jahr verstorbenen Kolleginnen und Kollegen gedacht.

 

Es folgte ein R├╝ckblick auf die Veranstaltungen 2016, wobei wieder sch├Âne Erinnerungen wachgerufen wurden.

Aus dem Beirat schieden zum Jahresende Alwin Hohmann und Karl-Heinz Kroll aus. Der Sprecher dankte den beiden Kollegen f├╝r ihre Mitarbeit, besonders f├╝r die sch├Ânen Reisen mit unseren Seniorinnen und Senioren. Im Namen des gesamten Beirats erhielten Alwin und Karl-Heinz je ein Geld-Geschenk.

Neu im Beirat sind Barbara Fliegel und Gerlind H├Ąfele (leider an diesem Tag verhindert), welche herzlich willkommen gehei├čen wurden. Nach dem obligtarischen Zitat (dieses mal von Ernest Hemingway) wurde das Kuchenbuffet er├Âffnet.

Ein Ratespiel durfte auch nicht fehlen und in diesem Jahr war das Gewicht eines Glases mit allerlei Inhalt zu erraten. Nacheinander hielten alle Besucher das Glas hoch, bestaunten den Inhalt und versuchten das Gewicht abzusch├Ątzen. Am Ende konnten sich drei Gewinner ├╝ber je einen sch├Ân gestalteten Pr├Ąsentkorb freuen.

W├Ąhrend der Veranstaltung stellten die zust├Ąndigen Reiseleiter das Programm f├╝r 2017 vor. Der Seniorenbeirat w├╝nscht sich auch f├╝r die kommende Saison eine rege Beteiligung an den Angeboten.

Zwischendurch wurden noch interessante Video-DVDs fr├╝herer SBR-Reisen, erstellt von unserem Kollegen Georg gezeigt, welche viel Anklang fanden. Ab 16:30 Uhr verlie├čen die Besucher nach und nach den Versammlungsraum und wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei den SBR-Veranstaltungen 2017.

Fazit: Der neue Veranstaltungsort wurde von den Teilnehmer gut angenommen und man hat sich hier in der Gemeinschaft sichtlich wohl gef├╝hlt.

(H. H.)