Präventionsveranstaltung

Am 12.10.2018 fand auf Einladung des Seniorenbeirats Telekom Eschborn in der evangelischen Andreasgemeinde in Niederhöchstadt eine Präventionsveranstaltung des Main-Taunus-Kreises statt. Frau Leidig und Herr Macek sind fĂĽr den Präventionsrat Eschborn ehrenamtlich tätig und fĂĽhrten die Teilnehmer in das interessante und wichtige Thema ein. Anhand von realen Beispielen wurde erläutert, wie Trickdiebe, EnkeltrickbetrĂĽger usw. vorgehen. Als ganz wichtig wurde herausgestellt, keine unbekannten Personen, unter welchem Vorwand auch immer, in die Wohnung bzw. das eigene Haus zu lasssen.  Die Täter, welche ihre Opfer telefonisch zermĂĽrben und zum Abheben groĂźer Geldbeträge fĂĽr den angeblich in Not befindlichen “Enkel” veranlassen, operieren oft von Callcenter im osteuropäischen Ausland, sprechen perfekt deutsch und nutzen die Ahnungslosigkeit und Hilfsbereitschaft älterer Menschen gezielt aus. Hier kam der eindeutige Rat, solche Telefongespräche gleich zu Beginn abzubrechen und die Polizei zu verständigen. Sinnvoll sind auch Aufkleber “Vorsicht aufmerksame Nachbarn” am Briefkasten, welche bei Bedarf von der Stadtverwaltung erhältlich sind. Es hat sich bewährt, wenn bei Abwesenheit durch Urlaub u. ä. die Nachbarn den Briefkasten leeren, MĂĽlltonnen zurĂĽckstellen und z. B. durch zeitgesteuerte Beleuchtung im Haus eine Anwesenheit der Bewohner vorgetäuscht wird. Mit einem freundlichen  Applaus wurden die beiden Referenten verabschiedet und die Anwesenden konnten sich anschlieĂźend noch mit ausreichendem Info-Material eindecken.

(H. H.)

Einige Bilder von der Veranstaltung: